IN ALLEN PFLEGEFRAGEN IMMER FÜR SIE DA!    
 
   
 
  HOME    Pflegeberatung   Demenzpflege   Diabetespflege   EINRICHTUNG SUCHEN   
KONTAKT   Informationen rund um die Pflege
 
   
    Impressum / Haftungsausschluss
   
   
Demenzpflege
       
     

Die Diagnose Demenz löst bei Erkrankten wie auch Angehörigen insbesondere zu Beginn Angst und Sorge aus. Demenz wird in erster Linie mit dem Vergessen von Erinnerungen und dem Verlust geistiger Leistungsfähigkeit verbunden. Es gibt jedoch nicht die Krankheit Demenz, sondern dahinter verbirgt sich ein Oberbegriff für zahlreiche Formen von Erkrankungen mit unterschiedlichen Ursachen. Auch bei gleichen Demenzformen variieren Krankheitsverläufe und Symptome. Am häufigsten und bekanntesten ist die Alzheimer Erkrankung (ca. 60 – 65%). Die zweithäufigste Form ist die vaskuläre (gefäßbedingte) Demenz (ca. 20 – 30%). Nervenzellen des Gehirns sterben infolge von Durchblutungsstörungen ab, deren Stärke zudem über das Ausmaß der Symptome entscheidet. Beide

Formen der Demenz sind nicht heilbar, aber bei frühem Erkennen ist der Verlauf positiv beeinflussbar.

Das frühe Wissen um die Erkrankung birgt auch viele Chancen und kann den Erhalt der Selbstständigkeit unterstützen. Für die Unterstützung im Umgang mit emotionalen, organisatorischen und finanziellen Belastungen gibt es im gesamten Stadtgebiet viele Hilfs- und Entlastungsangebote der bpa-Mitglieder. bpa-Mitgliedspflegedienste bieten Leistungen bei erheblicher Einschränkung der Alltagskompetenz nach §§ 45a ff und 123 SGB XI an. bpa-Mitgliedspflegeeinrichtungen nehmen am besonderen stationären Demenprogramm teil (Link Untermenü…) und Sie erhalten von Ihnen diese besonderen Angebote.

Weitere Informationen können auch über www.wegweiser-demenz.de oder über die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (http://www.hamburg.de/demenz) nachgelesen werden.“

 

 




BPA-MITGLIEDER-LOGIN
Benutzer:
 
Passwort:
 


» Passwort vergessen